«10vor10» vom 8.7.2015

Beiträge

  • Umlagerung umstritten

    Nach den Verschärfungen und höheren Hürden bei der Invalidenversicherung wurde befürchtet, dass viele Personen die zuvor Anrecht auf IV gehabt hätten neu in der Sozialhilfe landen. Der Kanton Schwyz hat dies nun erstmals untersucht und festgestellt, dass diese Umlagerung nicht stattfinde. Diese Zahlen werden aber auch kritisiert, da sie nur einen kurzen Zeitraum wiederspiegeln.

  • Applaus und Schelte für Tsipras

    Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras ist der Einladung des Europäischen Parlaments gefolgt und hat heute einer dreistündigen Debatte beigewohnt. Dabei musste er sich einiges anhören.

  • Ethische Bedenken bei Trisomie-Tests

    Wie gestern angekündigt wurde, werden neu bei erhöhtem Risiko nicht-invasive Trisomie-Tests von der Krankenkasse übernommen. Aus ethischer Sicht wird nun befürchtet, dass das Gen-Screening kommerzialisiert und Frauen künftig einem sozialen Zwang ausgesetzt sind, den Test durchzuführen.

  • Sinkflug an Chinas Börsen

    Chinas Börsen befinden sich im Sinkflug. Besonders betroffen von den Verlusten sind Kleinsparer. Vergeblich versucht die Regierung Gegensteuer zu geben, die Ansteckungsgefahr ist gross.

  • Milliardär mit einer Vision

    Bundesrat Johann Schneider-Ammann ist momentan zu Besuch in Kalifornien, im Silicon Valley und lässt sich von innovativen Firmen und Menschen inspirieren. Einer der wohl innovativsten Menschen im Silicon Valley ist derzeit sicherlich Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk. Mit seinen Erfindungen möchte er nicht weniger als die Welt verändern.

  • Newsflash

    +++ Drei Jahre Haft für Berlusconi +++ Computerpanne an New-Yorker-Börse +++ Wawrinka scheitert im Viertelfinal +++

  • Zwangsversteigerung des Hotels «La Petite Gilberte»

    La Gilberte de Courgenay – die Wirtentochter aus Courgenay wurde im zweiten Weltkrieg durch den Schweizer Film «La Petite Gilberte» schweizweit bekannt. Während dem ersten Weltkrieg war sie die gute Seele der Soldaten, die in Bure stationiert waren und im Restaurant einkehrten. Das Restaurant-Hotel «La Petite Gilberte» gibt es immer noch – seine Zukunft ist jedoch ungewiss wie der Beitrag von «10vor10» zeigt.