«10vor10» vom 16.1.2017

Beiträge

  • Donald Trump und die Autoindustrie

    Sie sollen ihre Fabriken in den USA bauen oder ihre Auto-Importe werden mit Strafzöllen belastet, mahnte Donald Trump die Industrie in einem Interview. Die Aktien der deutschen Hersteller sind gefallen, BMW und Co. zittern und in Detroit freuen sich die Arbeiter auf zusätzliche Arbeitsplätze.

  • FOKUS: WEF: Weltweit wenig Wachstum

    Das weltweite Wachstum schwächelt und die Finanzkrise ist auch nach fast zehn Jahren nicht überwunden. Die Aussichten für die Finanzwelt scheinen daher eher etwas düster. Was halten die Experten der Branche am WEF davon?

  • FOKUS: Einschätzungen von Reto Lipp zum WEF

    Geringeres wirtschaftliches Wachstum wegen der weltweiten finanziellen Ungleichheit. Reto Lipp, live aus Davos, erklärt, was die Finanzbranche dagegen plant.

  • FOKUS: Der Sinngehalt der WEF-Mottos

    Das offizielle Motto am WEF dieses Jahr lautet «Responsive and Responsible Leadership». Klingt gut, aber welchen Zweck erfüllen solche Leitmotive wirklich? «10vor10» fragte in Davos nach.

  • Weniger chinesische Touristen

    2017 soll zum Jahr des Tourismus werden, zwischen China und der Schweiz. Lanciert werden soll diese verstärkte Zusammenarbeit während des aktuellen Besuchs von Chinas Präsident Xi Jinping. Die neusten Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen, dass dies tatsächlich notwendig ist.

  • Newsflash

    Kirgistan: Flugzeugabsturz +++ Türkei: Verfassungsreform +++ Schweiz: Sieg von Federer

  • Talentsuche am «Eurosonic»-Festival

    Die heisse Openair-Saison liegt noch fern, doch gerade jetzt findet das «Eurosonic Noorderslag», eines der grössten Branchen-Treffen der Musikszene, im niederländischen Groningen statt. «10vor10» begleitete dort zwei hoffnungsvolle Schweizer Acts, die vom Startschuss einer grossen Karriere träumen.