«10vor10» vom 11.8.2016

Beiträge

  • FOKUS: Eritreer umgehen die Schweiz

    Die Befürchtung von Anfang Jahr, dass in diesem Sommer die Asylzahlen explodieren, ist nicht eingetreten. Die Asylgesuche gehen zurück. Im Juli waren es 2477 Gesuche, das sind 36 Prozent weniger als im Juli letzten Jahres. Dies ist durch einen Rückgang der Asyl-Anträge von Eritreern zu erklären.

  • FOKUS: Sommaruga im Hoch?

    Die Asylsituation hat sich also etwas entspannt. Eine gute Nachricht für die zuständige Bundesrätin Simonetta Sommaruga, die vor einem Jahr in der Dauerkritik der Bürgerlichen stand. Sommaruga hat sich heute mit den Bundeshausmedien zum lockeren Gespräch getroffen.

  • Konflikt auf der Krim droht zu eskalieren

    Die Zeichen stehen auf Eskalation auf der Halbinsel Krim. Sowohl Russland als auch die Ukraine machen militärische Drohgebärden. Präsident Putin beschuldigt die Ukraine, Terrorkommandos auf die Krim zu schicken, Kiew wiederum versetzt seine Truppen in Alarmbereitschaft.

  • Mario Greco – der Hoffnungsträger der Zürich Versicherung

    Er ist der Neue bei der Zürich Versicherung. Mario Greco, Italiener, Veloenthusiast, ein knallharter Rechner und seit März auf dem Chefsessel. Der grösste Versicherer der Schweiz steht mitten in einem grossen Konzernumbau, noch vom alten Management eingeleitet. Unter Greco soll der Konzern nun zur Ruhe kommen.

  • Tierversuche an Kaulquappen – auch das gibt es

    Die Zahl der Tierversuche hat im letzten Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 12.5 Prozent zugenommen. Während aber Tierversuche mit Säugetieren weniger wurden, nahmen jene mit Amphibien und Fischen zu. Und da gilt: jede gefangene Kaulquappe zählt auch als Versuch.

  • Newsflash

    Ruder-Quartett holt Gold +++ Uno warnt vor Eskalation +++ Brände um Marseille

  • «Jason Bourne» geht in die fünfte Runde

    Sie sind nicht totzukriegen. Helden und ihre Fortsetzungen. Nun darf Matt Damon wieder Gangster jagen. Ab heute läuft der fünfte Teil von Jason Bourne in den Schweizer Kinos. Und so spielt der Oscar-Preisträger wieder einen Geheimagenten, obwohl er doch eigentlich viel mehr kann, als bloss Actionheld zu sein.