«10vor10» vom 4.8.2015

Beiträge

  • FOKUS: Asiaten federn Abnahme der Logiernächte ab

    Asiaten, allen voran die Chinesen, haben dafür gesorgt, dass die Abnahme der Logiernächte im ersten Halbjahr nur gerade 0,6% abgenommen habe. Doch reicht das aus?

  • FOKUS: Hotelbesitzer bauen Zweitwohnungen

    Hotels in der Schweiz kämpfen ums Überleben. Aus diesem Grund beschaffen sie sich mit dem Bau von Zweitwohnungen Geld. Dank einer umstrittenen Ausnahme ist dies auch trotz dem neuen Zweitwohnungs-Gesetz möglich.

  • Einkommensschere schliesst sich

    Die Einkommen der Reichen und der Armen haben sich in der Schweiz etwas angeglichen. Das sagt eine neue Studie der Konjunkturforschungsstelle Bak Basel.

  • Auf der Flucht in die Schweiz – Teil II

    Die Familie Khawaja ist eine der ersten 500 sogenannten Kontingents-Flüchtlinge aus Syrien. Der Bund hat sie zusammen mit dem UNHCR ausgesucht. Via Libanon ist die Familie in die Schweiz geflohen. «10vor10» zeigt, was die Khawajas hier erwartet.

  • Auf den Spuren des Elfenbeins

    Am Flughafen Zürich hat die Polizei eine Rekord-Menge Elfenbein konfisziert. Heute wird so viel Elfenbein gehandelt wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Die Reportage macht deutlich, wie skrupellos Elfenbein-Händler heute vorgehen.

  • Newsflash

    Weniger Zucker in Fertigprodukten +++ Eklat in der deutschen Justiz +++ Mia und Noah sind am beliebtesten

  • Verschärfte Tuning-Kontrollen

    Schweizer Polizeikorps nehmen vermehrt getunte Autos ins Visier. So werden ab 2016 laute Auspuffsysteme verboten. Neu verfolgt die Stadtpolizei in Chur eine strikte Verzeigungspraxis, wie etwa bei Hochdrehen des Motors oder Beschleunigungsexzessen.