«10vor10» vom 15.5.2014

Beiträge

  • Ohnmacht und Trauer nach Grubenunglück

    Die vorläufige Bilanz des verheerenden Grubenunglücks in der türkischen Stadt Soma: 282 Tote. Und noch immer werden dutzende Minenarbeiter in der Kohlegrube vermisst. Hoffnung auf weitere Überlebende gibt es kaum mehr. Mit Einschätzungen von SRF-Sonderkorrespondent Florian Inhauser.

  • Proteste gegen Erdogan

    Die Trauer über die toten Bergleute verkehrt sich immer mehr in Wut über Recep Erdogan. Der türkische Ministerpräsident, der sich gerne als Mann des Volkes gibt, scheint seinen politischen Kompass verloren zu haben. Seine Kommentare, dass solche Unfälle im Bergbau ständig passierten und nichts Besonderes seien, sorgten für grosse Empörung.

  • Kein Schadenersatz im «Fall Céline»

    Die junge Schaffhauserin, die nach der Einnahme der Verhütungspille Yasmin eine schwere Lungenembolie erlitten hat, geht auch vor dem Zürcher Obergericht leer aus. Der Pharmakonzern Bayer muss ihr keinen Schadenersatz zahlen.

  • Bundesrat will Wölfe weniger streng schützen

    Heute darf ein Wolf nur mit einer Ausnahmebewilligung geschossen werden. Wegen der Rudelbildung könnte sich das allerdings ändern. Der Bundesrat hat eine Motion gutgeheissen, die verlangt, dass mehr Wolfsabschüsse möglich sein sollen, wenn in einer Region Wolfrudel herumstreifen. Ein Vorschlag, der Wolfschützer wütend macht.

  • Arbeit für Asylbewerber: Grosse Unterschiede bei Kantonen

    Wer in der Schweiz Asyl beantragt, darf eigentlich nach drei Monaten arbeiten. Doch während vor zehn Jahren noch 17 Prozent der Asylsuchenden arbeiteten, waren es 2013 nur noch 6.5 Prozent. Der Kanton Graubünden verhält sich gegen den Trend und macht damit gute Erfahrungen. Hier arbeitet jeder vierte arbeitsfähige Asylsuchende.

  • Credit Suisse droht saftige Strafe

    Der Vergleich zwischen der US-Justiz und der Credit Suisse steht offenbar fest: Die Bank soll bis zu 2,5 Milliarden Dollar Strafe zahlen und zudem ein Schuldgeständnis ablegen. Einschätzungen von SRF-Börsenkorrespondent Jens Korte.

  • Newsflash

    +++ Durchschnittsalter: 85 Jahre +++ Prozess gegen Polizeichef +++ Südosteuropa: Stärkste Regenfälle

  • Art Basel in Hongkong

    Die jüngste Tochter der internationalen Kunstmesse Art Basel ist die Art Basel Hongkong. Die Messe findet erst zum zweiten Mal statt und gedeiht prächtig. 60‘000 Besucher hatte sie bereits im letzten Jahr und nach den Veranstaltern sollen es noch einige mehr werden. «10vor10» hat sich unter die Künstler, Galeristen und Händler gemischt.

  • Basel ist Meister

    Die Super League Begegnung zwischen dem FC Aarau und dem FC Basel brachte die Entscheidung um den Meistertitel. Basel gewinnt 3:1. Es ist der 5. Titel in Folge für Basel. Das Spiel war während der Sendung noch im Gang.