«10vor10» vom 16.5.2013

Beiträge

  • Jositsch fordert einheitlicheren Justizvollzug

    Im Fall Marie kam es erneut zu einer Fehleinschätzung durch die Justiz und der Täter wurde aus dem Gefängnis entlassen. Während er unter Hausarrest stand, tötete er die Frau. Der Strafvollzug ist heute kantonal geregelt. Daniel Jositsch (SP/ZH) will, dass der Bund jetzt für einheitlichere Bedingungen sorgt.

  • Fussfesseln schützen vor Verbrechen nicht

    Obwohl der Täter im Fall Marie eine Fussfessel trug, konnte er der Überwachung entgehen. Die meisten Fussfesseln, die heute im Einsatz sind, dienen nur dazu, zu überprüfen, ob sich ein Verurteilter an bestimmte Auflagen hält. Dies kann beispielsweise die Einhaltung einer Sperrstunde sein. Die konsequente GPS-Überwachung wird erst in wenigen Kantonen eingesetzt.

  • Obama unter Druck

    Die USA zögern, sich in den Syrienkonflikt einzumischen. Doch die Zurückhaltung hat wohl nur zum Teil mit den Lehren aus Afghanistan und dem Irak zu tun. Innenpolitisch kämpft Obama derzeit ebenfalls an mehreren Fronten.

  • Finale Emilia ist eine Geisterstadt

    Ein Jahr nach der verheerenden Erdbebenserie in Norditalien, will kaum noch jemand in den verlassenen, teilweise baufälligen Häusern wohnen. Nun wird Kritik an den Bauunternehmern der Gegend laut: Sie hätten sich nicht an die angepassten, erdbebensicheren Bauvorschriften gehalten.

  • Umstrittene Neuauflage der Psychologenbibel

    «DSM 5» lautet die Bezeichnung des Referenzwerks der American Psychology Association. Das Buch klassifiziert sämtliche psychischen Erkrankungen und empfiehlt entsprechende Therapien. Die 5. Auflage sorgt in der Fachwelt aber für heisse Diskussionen: Die Grenze zur Krankheit rücke zu nah an die Normalität heran, kritisieren die Gegner.

  • Newsflash

    Geiseln befreit +++ Flucht vor Zyklon +++ Beckham beendet Karriere

  • Schweiz schlägt Tschechien

    Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft schlägt Tschechien 2:1. Damit steht die Schweiz im Halbfinal und trifft dort auf die USA. Letztmals war die Schweiz vor knapp 15 Jahren so erfolgreich.