«10vor10» vom 25.9.2017

Beiträge

  • Die AHV-Reform ist zurück auf Feld 1

    Der Abstimmungskampf ist vorbei, das Problem aber bleibt. Neue Vorschläge müssen her, um unsere Renten zu finanzieren. Die ersten Pläne liegen schon vor, sie kommen von bürgerlicher Seite. Die Linke ist allerdings nicht an Bord. Sind diese Pläne erfolgversprechend oder zum Scheitern verurteilt?

  • Gespräch mit Karin Keller-Sutter

    Was muss die «neue» AHV-Reform beinhalten? Hat eine Reform, welche die linken Parteien nicht unterstützt, überhaupt Chancen? «10vor10» fragt FDP-Ständerätin Karin Keller-Sutter live in Bern.

  • Die Probleme der Altersvorsorge

    Der Druck auf die AHV ist gross. Weil es immer mehr Rentner gibt, werden sich in den nächsten Jahren wachsende Defizite anhäufen. «10vor10» fragt wie lange das Geld noch reicht und wollte von Berufsschülerinnen und Berufsschülern wissen, was sie von der Altersvorsorge halten.

  • Was ist von der AfD zu erwarten?

    Die AfD zog gestern mit 12.6 Prozent in den deutschen Bundestag ein. Doch heute war wenig inhaltlich Konkretes von der rechtsnationalen Partei zu hören - man wolle gegen Angela Merkels Flüchtlingspolitik rechtlich vorgehen, und man werde konsequent Oppositionspolitik betreiben.

  • Einschätzungen aus Berlin

    Was bedeutet der Einzug der AfD in den Bundestag für die deutsche Politik? Kann Angela Merkel eine handlungsfähige Jamaika-Koalition bilden? «10vor10» fragt SRF-Korrespondent Adrian Arnold live in Berlin.

  • CDU und SPD verdauen Verluste – Reportage aus Essen

    Gestern hat Deutschland die CDU von Angela Merkel als stärkste Partei bestätigt. «10vor10» hat sich in Nordrhein-Westfalen umgehört – im bevölkerungsreichsten Bundesland, wo die CDU im Mai 2017 die Sozialdemokraten abgelöst

  • Newsflash

    Kurden im Irak stimmen über die Unabhängigkeit ab +++ Nordkoreas Aussenminister fasst Aussagen von Donald Trump als «Kriegserklärung» auf +++ Nationalrat lehnt «No-Billag-Initiative» ab