«10vor10» vom 22.5.2013

Beiträge

  • Zweitwohnungsartikel gilt seit der Abstimmung

    Der Zweitwohnungsartikel gilt bereits seit März 2012 und Franz Webers Organisation darf Beschwerde gegen Baubewilligungen erheben. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Tausende bewilligte Baugesuche stehen somit auf der Kippe. CVP-Präsident Christophe Darbellay nimmt live Stellung in der Sendung. Er will nun die Zweitwohnungsinitiative mit einer eigenen Initiative aufweichen.

  • Ungewisse Zukunft in Saanen

    Besonders betroffen vom Zweitwohnungs-Entscheid des Bundesgerichts sind die Kantone Wallis und Graubünden und das Berner Oberland. Vor allem die Gemeinde Saanen hat seit der Annahme der Initiative besonders viele Baugesuche bewilligt. Die Region schaut nun einer ungewissen Zukunft entgegen.

  • Maurer präsentiert Rüstungsprogramm

    Der Bundesrat will 740 Millionen Franken in neues Armee-Material investieren. Verteidigungsminister Ueli Maurer hat am Mittwoch das Rüstungsprogramm 2013 vorgestellt. Es ist das teuerste Rüstungsprogramm seit fünf Jahren.

  • Investitionen im grossen Stil in Polen

    Schweizer Firmen beschäftigen rund 40‘000 Angestellte in Polen. «10vor10» zeigt, wie Schweizer Firmen die polnische Wirtschafts-Provinz aufmischen. So beispielsweise der Eisenbahn-Hersteller Stadler Rail. Das Unternehmen hat Jobs in strukturschwache Regionen gebracht.

  • Newsflash

    EU bekämpft Steuerhinterziehung +++ England: Mutmasslicher Terrorakt +++ Neuer Justiz-Direktor

  • Der neuste Streich der Coen-Brüder

    Die Coen-Brüder sind das berühmteste Regie-Gespann der Welt. Mit einem tragikomischen Musikfilm sorgen nun Ethan und Joel Coen am Filmfestival in Cannes für Aufsehen. «10vor10» hat den heiss erwarteten Film «Inside Llewyn Davis» in Cannes gesehen und bewertet.