«4 geben alles!»: Die neue Familienshow bei SRF, ZDF und ORF

Im Herbst 2016 geht es für Familien ums Ganze: Im Rahmen der neuen Spielshow «4 geben alles!» von SRF, ZDF und ORF dürfen sie sich mit anderen Familien messen und können am Ende 100‘000 Euro gewinnen. Steven Gätjen moderiert die Sendung.

Steven Gätjen, Moderator

Bildlegende: Steven Gätjen moderiert die neue Sendung SRF

In der neuen Eurovisions-Show «4 geben alles!» treten drei Familien aus der Schweiz, Österreich und Deutschland gegeneinander an: In unterschiedlichen Spielrunden bei denen unter anderem auch Geschicklichkeit, Köpfchen und sportliches Talent gefragt sind, geht es um den Sieg und den Gewinn von 100‘000 Euro. Steven Gätjen präsentiert die Familienshow am Samstag, 19. November 2016, um 20.15 Uhr auf SRF 1.

Aus der Schweiz geht die Familie Leumann aus dem Thurgau an den Start. Mutter Priska, 41 Jahre, ist Schulsozialarbeiterin, Vater Fredy, 40 Jahre, ist Technischer Kaufmann. Die Kinder Sara, 12 Jahre, und Nick, 11 Jahre, gehen in die Primarschule. Die Sendung ist eine Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF und SRF.

Welchen Herausforderungen sehen sich Familien in ihrem Alltag gegenüber, und was muss eine Familie mitbringen, um diese zu meistern? Drei Familien aus je vier Personen (Elternpaar und zwei Kinder) stellen sich dem Wettkampf in unterschiedlichen Disziplinen. Sie müssen sich in typischen Alltagssituationen bewähren und zeigen, wie gut sie einander kennen und einschätzen können. In Spielrunden zu Oberbegriffen wie «Liebe», «Spass», «Chaos», «Abenteuer» oder «Herausforderung» ist körperliche und geistige Vielseitigkeit gefragt. Singer-Songwriter Tim Bendzko unterstützt die drei Familien bei einem Spiel und stellt in der Sendung seinen aktuellen Hit vor.

Bereits im Vorfeld der Show werden Aufgaben gestellt, die gelöst werden müssen. Im Studio treten die Familien dann in sechs spannenden Spielrunden gegeneinander an und sammeln Punkte für das Finale, wobei auch die emotionale Wirkung der Kandidaten-Familien auf das Publikum im Studio eine Rolle spielt.