Clinton mit Rückenwind — Marokkos ambivalente Energiewende

In der E-Mail Affäre um Präsidentschaftskandidatin Clinton kommt es zu einer erneuten Wende. Sie wird vom FBI entlastet. «Das nützt ihr für die Schlusskurve im Wahlkampf», sagt Politologe Christian Lammert.

Die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hält eine Rede
Bildlegende: Ist sie die nächste Präsidentin der USA? Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton bei einer Rede Keystone
  • Klimakonferenz in Marrakesch: Das Gastgeberland Marokko präsentiert sich gerne als Musterschüler in Sachen erneuerbare Energien. Allerdings ist der Umgang mit Wasser ein recht sorgloser und neue Kraftwerke baut Marokko in der Westsahara. Für die Weltgemeinschaft und für viele Menschenrechtsorganisationen ist das kein marokkanisches Gebiet.
  • Orientierungshilfe für sicheres Kommunizieren: Die Auswahl der Dienste ist schier endlos; SMS, Whatsapp, Snapchat, Threema, Signal, Facebook, Skype. Und dazu noch die guten alten E-Mails oder Briefe! Der Leitfaden der «Digitalen Gesellschaft» sagt, welche Dienste wann zu empfehlen sind.

Moderation: Claudia Weber, Redaktion: Teresa Delgado