Crypto-Leaks: Dossier aus Bundesarchiv verschwunden

Im Abhörskandal um die Zuger Crypto AG ist offenbar ein wichtiges Dossier zum Fall nicht mehr im Bundesarchiv auffindbar. Das Problem sei, dass die Archivierung viel mehr als lästige Pflicht angesehen werde denn als Chance, sagt Historiker Sacha Zala.

Das Bild zeigt das Bundesarchiv in Bern.
Bildlegende: Dossier unauffindbar: Akten zur Crypto AG wurden 2014 ans Bundesamt für Polizei fedpol ausgeliehen, jetzt sind sie verschwunden. Keystone SDA

Weitere Themen:

  • Der Exorzist des Bistums Chur, Christoph Casetti, ist 77-jährig gestorben. Wie verbreitet ist Exorzismus in der Schweiz? Gespräch mit Religionsexperte Georg Schmid.
  • «Jaccuse» heisst der neueste Film des umstrittenen Regisseurs Roman Polanski. Die Filmkritik von Michael Sennhauser.

Autor/in: Roger Aebli, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Samuel Wyss