Der Euro: Heissumkämpftes Thema im italienischen Wahlkampf

Nach dem Scheitern der Regierungsbildung steuert Italien auf Neuwahlen zu. Schon jetzt zeichnet sich ab: der Wahlkampf wird ganz im Zeichen des Euro stehen, den die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega am liebsten abschaffen würden. Wir fragen, warum der Euro in Italien bei vielen so verhasst ist.

Im Zeichen des Euro-Streits: Fünf-Sterne-Chef Luigi di Maio.
Bildlegende: Im Zeichen des Euro-Streits: Fünf-Sterne-Chef Luigi di Maio. Keystone

Weitere Themen:

Politiker, Rüstungsunternehmer, Pressemogul: Mit Serge Dassault ist eine der schillerndsten Figuren Frankreichs gestorben.

Wie weiter in Libyen? Darüber verhandeln heute in Paris die Konfliktparteien auf Einladung von UN-Sondervermittler Salame und Frankreichs Präsident Macron. Auf dem Tisch liegt ein ehrgeiziger 13-Punkte-Plan. Bald soll eine libysche Armee aufgebaut werden, die Rede ist zudem von einer Nationalbank und Wahlen noch in diesem Jahr.

In Irak kommt die Bildung einer Regierung nicht voran. Politiker unterschiedlichster Couleur sind eigentlich gezwungen, sich zusammenzutun.

Moderation: Isabelle Maissen, Redaktion: Daniel Eisner