Die Ruhe vor der grossen Koalition

CDU, CSU und SPD, die drei Parteien verhandeln über eine mögliche, gemeinsame deutsche Regierung, eine neue Grosse Koalition. Die Vereinbarung zwischen CDU, CSU und SPD für diese Zeit der Sondierunggespräche heisst: Schweigen. Matthias Meisner vom Tagesspiegel erklärt, warum.

Martin Schulz wird von den Medien zu den Verhandlungen in Deutschland befragt.
Bildlegende: SPD-Chef Martin Schulz vor den Verhandlungen. keystone

Weitere Themen:

  • Die Tamil Tigers haben bis 2009 für einen unabhängigen Tamilenstaat im Nordosten in Sri Lanka gekämpft. Inzwischen ist die Organisation dort verboten. Und das zeige Wirkung, sagt Volker Pabst, Südasien-Korresopondent der Neuen Zürcher Zeitung.
  • Die Kirche untersuche und verfolge die Missbrauchsfälle oft selber intern nach ihrem eigenen Kirchenrecht. Dies vor allem dann, wenn die Opfer selber keine Anzeigen bei den weltlichen Behörden machen wollen. Warum schaltet die Kirche nicht von selbst die Justiz ein? Ein Gespräch mit dem pensionierten Jurist Giorgio Prestele.
  • Sieben von Hundert Kindern in der Schweiz kommen viel zu früh zur Welt. Ab der 24. Woche können sie überleben. Die Pflegefachfrau Myrtha Martinet hat das Wissen aus verschiedenen Studien zur entwicklungsfördernden Pflege zusammen getragen und veröffentlicht. Ein Gespräch mit der Pflegefachfrau.

Moderation: Claudia Weber, Redaktion: Simone Weber