"Die Türkei wird sich mit Afrin nicht zufrieden geben"

Die Stadt Afrin im Norden Syriens wurde von der Türkei und von verbündeten syrischen Rebellen erobert; gestern rollten Panzer durch das Stadtzentrum. Die Lage ist unübersichtlich.SRF-Korrespondentin Ruth Bossart zur aktuellen Situation - und mit Einschätzungen zur weiteren Entwicklung.

Ein Panzer mit einer türkischen Flagge fährt duch das Stadtzentrum des nordsyrischen Afrin
Bildlegende: Türkischer Panzer im Stadtzentrum des nordsyrischen Afrin Keystone

  • Lehrerinnen und Lehrer in der Schweiz sind am Anschlag - das zeigen Untersuchungen. Silvia Steiner, Bildungs-Direktorin des Kantons Zürich und Präsidentin der kantonalen Erziehungs-Direktorinnen und -Direktoren, nimmt Stellung.
  • Bolivien ist ein südamerikanischer Binnenstaat - das war nicht immer so. Bis 1879 besass das Land einen Küstenstreifen am Pazifik. Aber nach dem sogenannten Salpeterkrieg musste Bolivien seinen Zugang zum Meer dem Nachbarstaat Chile abgeben. Die beiden Länder streiten sich deswegen immer noch. Heute vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag.
  • Gerade mal 0,3 Prozent der Stimmen holte die FARC bei den Wahlen in Kolumbien. Jetzt suchen die ehemaligen Rebellen eine neue Strategie. Eine Reportage.

Autor/in: Markus Föhn, Moderation: Claudia Weber, Redaktion: Monika Glauser