«Es gab noch nie soviel Platz in Frankreichs Mitte.»

Der Kandidat der Republikaner, François Fillon, ist angeschlagen, die Sozialisten haben unter Staatspräsident François Hollande viel Terrain verloren. Das erhöht die Chancen von Emmanuel Macron, dem sozial-liberalen Ex-Minister.

Emmanuel Macron am 4. Ferbruar 2017
Bildlegende: Emmanuel Macron am 4. Ferbruar 2017 Keystone

weitere Themen:

Die Niederlande fürchten sich vor russischen Hackerangriffen.

und:

Erinnerungen an die Ski-WM St. Moritz 1974: da drohten Gegner des Schahs von Persien, die Eröffnungsfeier buchstäblich zu versenken.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Markus Föhn