Für Städteverband kommt Bewilligung für Fernbuslinien zu früh

Der Schweizer Städteverband ist nicht grundsätzlich gegen Fernbusse. Jedoch sei Fakt, dass es in den Zentren extrem wenig Platz gebe für Fernbushaltestellen. Ausserdem seien viele Details noch ungeklärt. Das sagt die Direktorin des Städteverbands.

Ein Fernbus fährt durch einen Schweizer Ort.
Bildlegende: Die Firma Domo darf neu mehrere Fernbuslinien in der Schweiz betreiben. Keystone

Ausserdem im Podcast:

  • Seit genau 80 Jahren ist Rätoromanisch offiziell vierte Schweizer Landessprache. Wo steht sie heute?
  • AKK - Annegret Kramp-Karrenbauer, die nun bald an die Spitze der deutschen CDU gewählt werden könnte. Die Reaktionen auf ihre Nomination zur Generalsekretärin und die «Fehlleistung» von Angela Merkel.
  • Filmstart zum Drama auf der norwegischen Insel Utoya, das sich vor sieben Jahren zutrug. Die Kritik unseres Filmredaktors.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Susanne Stöckl