Hurrikan Irma versetzt die Menschen in Florida in Angst

Der Hurrikan Irma zieht über Florida. Dort sind bereits mehr als drei Millionen Menschen ohne Strom, 100'000 Menschen befinden sich in Notunterkünften. In Miami gab es Überschwemmungen. ZDF-Korrespondent Daniel Pontzen schildert, wie er die Stimmung in Miami erlebt.

Auf dem Bild zu sehen sind ein Mann und ein Mädchen, welche sich durch den Regen und den Wind kämpfen
Bildlegende: Hurrican Irma trifft auf Florida und versetzt die Menschen in Angst Keystone

Weitere Themen:

  • Erstmals seit mehr als 30 Jahren hat ein Papst wieder Kolumbien besucht. Nach jahrzehntelangem Krieg waren die Erwartungen an den Besuch besonders gross. Ist es Papst Franziskus mit seinem Besuch gelungen, den Friedensverhandlungen neun Schwung zu geben?
  • Heute feiern die Katalanen ihren Nationalfeiertag. Und das nach einer turbulenten letzten Woche um die Unabhängigkeits-Abstimmung. Nun zeigt eine Umfrage: Selbst die Mehrheit der Katalanen findet, die Abstimmung sei verfassungswidrig. Wie geht die katalanische Regierung damit um?
  • Die Universität Bern gehört zu den weltweit führenden Zentren der Weltraum-Forschung. Jüngster Beweis dafür ist die Rosetta-Mission. Begonnen hat die Weltraum-Forschung in Bern aber schon viel früher. Wir fragen nach.

Autor/in: Sonja Mühlemann, Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Roger Aebli