Italiens schwierige Regierungsbildung

Eine Übergangsregierung aus Fachleuten soll Italien regierung - bis es Neuwahlen gibt. Doch Neuwahlen würden für noch mehr Chaos sorgen, sagt Carlo Moos, Geschichtsprofessor der Universität Zürich.

Ein Paar spaziert vorbei an italienischen Wahlplakaten.
Bildlegende: Italiens schwierige Regierungsbildung könnte EU-Reformen blockieren. Keystone

Ausserdem:

  • Die Opferhilfe unterstütze zu wenig Männer, berichtet die NZZ. Ist das so? Die Nachfrage bei der Opferhilfe Bern.
  • Umstrittene Gentests zur Abklärung von Eierstockkrebs.
  • Die klingende Stadtkarte von Beirut - erstellt von Exil-Libanesen.

Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Monika Glauser