Lehrer müssen Integrationsprobleme melden

Schulen im Kanton Baselland müssen künftig ausländische Schüler dem Migrationsamt melden, wenn es Probleme mit ihrer Integration gibt. Das hat das Kantonsparlament in einer Gesetzesänderung beschlossen. Das Gespräch mit Beat Zemp, dem Präsidenten des Dachverbandes der Lehrerinnen und Lehrer.

Integrationsprobleme an der Schule müssen in Zukunft gemeldet werden.
Bildlegende: Integrationsprobleme an der Schule müssen in Zukunft gemeldet werden. Keystone

Die weiteren Themen sind:

  • Im Jahr 2050 leben zwei von drei Personen auf der Welt in einer Stadt. Das sind fast 15 Prozent mehr als heute, wie eine aktuelle Studie der UNO zeigt. Doch bereits heute ist es in vielen Städten schwierig, Wohnungen zu finden, die Strassen sind verstopft und der öffentliche Verkehr überfüllt. Welche Herausforderungen kommen also auf die Städte dieser Welt zu?
  • China hat diese Woche seinen ersten selbstgebauten Flugzeugträger zu Wasser gelassen. Ein zweiter befindet sich bereits in Bau und soll noch grösser und stärker werden. China steigt somit in den Club der wenigen Länder auf, die eigene Flugzeugträger unterhalten und neue Schiffe in Betrieb setzen – denn leisten können sich das nur die wenigsten Nationen. Die Einschätzung unseres Sicherheitsexperten.
  • Zu viel, zu süss, zu ungesund. Falsche Ernährung fängt schon früh an. Immer mehr Kinder und Jugendliche bringen zu viele Kilos auf die Waage. Das Ostschweizer Kinderspital und die Universität St. Gallen haben darum eine App zum Abnehmen entwickelt. Aber wie genau funktioniert sie?

Autor/in: Kevin Capellini, Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Raphaël Günther