P26-Geheimarmee-Bericht veröffentlicht - jedoch teils geschwärzt

30 Jahre, nachdem die Widerstands-Organisation P26 aufgelöst wurde, hat der Bundesrat doch noch einen Bericht veröffentlicht. Allerdings in einer anonymisierten Version. Der Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte, Sacha Zala, findet diese Geheimniskrämerei kontraproduktiv.

Unterirdischer Arbeitsraum der Geheimarmee P-26.
Bildlegende: «Ich plädiere für mehr Gelassenheit im Umgang mit der Geschichte» sagt der Historiker an die Adresse der heutigen Politiker. Keystone

Weitere Themen:

  • Das Vermächtnis der ermordeten maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia.
  • «Hohe Konzentrationen» von Plastik im arktischen Eis entdeckt.
  • Duden regelt Umgang mit Emojis.

Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Susanne Stöckl