Regierungskrise in Italien: Vereinte Kräfte gegen Matteo Salvini

Der italienische Senat hat sich gegen Matteo Salvinis Pläne gestellt und ein Misstrauensvotum gegen Regierungschef Conte verhindert. Dafür haben die regierenden Populisten von Cinque Stelle mit dem sozialdemokratischen Partito Democratico zusammengearbeitet. Eine spezielle Allianz.

Das Bild zeigt Italiens Innenminister Matteo Salvini im Senat.
Bildlegende: Italiens Innenminister Matteo Salvini hat einen Rückschlag erlitten. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Entschädigungen, die die SBB ihren Passagieren bei Verspätungen und Zugausfällen wird zahlen müssen, werden wohl doppelt so hoch sein wie bisher berechnet. Deutschland kennt das Entschädigungssystem bereits.
  • Wenn es um illegale Migration nach Europa geht, dann komme den Maghreb-Staaten eine Schlüsselrolle zu, schreibt der Journalist Beat Stauffer in seinem neusten Buch «Maghreb, Migration und Mittelmeer». Das Gespräch mit dem Autor.
  • Der Universität Basel ist ein sensationeller Fund gelungen. In ihrem Archiv fand sie den weltweit ältesten Brief, der je von einem Christen geschrieben wurde.

Moderation: Susanne Stöckl, Redaktion: Samuel Wyss