Rohingyas in Bangladesch: Der Monsun könnte für Tote sorgen

Heute sammelt die Glückskette für die Rohingya in Bangladesch. Rund 800'000 Menschen sind im vergangenen Jahr von Burma nach Bangladesch geflüchtet und leben dort im grössten Flüchtlingslager der Welt. Die Bedingungen sind prekär. Und: bald kommt der Monsun, der grosse Regen.

Rohingyas im Flüchtlingslager Kutupalong versuchen, ihre Häuser monsunfest zu machen.
Bildlegende: Rohingyas im Flüchtlingslager Kutupalong versuchen, ihre Häuser monsunfest zu machen. Keystone

Weitere Themen:

  •  Die Palästinenser haben den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag dazu aufgefordert, unverzüglich gegen Israel zu ermitteln – wegen "Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit".
  • In der Schweiz steigt die Nachfrage nach Bio-Erdbeeren. Die Erdbeerpflückerinnen verdienen trotzdem wenig.
  • Wie geht es den Suchtkranken in der Einrichtung Ur-Dörfli nach dem Tod von Pfarrer Ernst Sieber?

Moderation: Salvador Atasoy