Schuften für sichere Dopingfläschchen

Die Firma Berlinger im Toggenburg hat internationale Schlagzeilen gemacht, als bekannt wurde, dass sich ihre Doping-Probenfläschchen öffnen und so theoretisch fälschen lassen. Die Firma muss nun fast Zehntausend sichere Fläschchen nachproduzieren. Das geht – dank Sonderschichten.

Zwei der fehlbaren Dopingkontrollen-Fläschen der Firma Berlinger.
Bildlegende: Die manipulierbaren Fläschchen zur Dopingkontrolle muss die Firma Berlinger jetzt ersetzen. Keystone.com

Weitere Themen:

  • Welche Zukunft der SPD-Experte dem geschassten Aussenminister Sigmar Gabriel prophezeit.
  • Warum sich Naturschützer in Kenia vom Mord an einem Elfenbein-Spezialisten nicht einschüchtern lassen werden.
  • Und wie es klingt, wenn Roboter Musik machen.

Autor/in: Hanna Jordi, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Monika Glauser