SP-Stadtrat von Vevey wird von seinem Amt suspendiert

Die Waadtländer Regierung hat den SP-Stadtrat von Vevey, Lionel Girardin, suspendiert. Der Grund: Girardin soll in eine Korruptionsaffäre verwickelt sein. Er habe ihm nahestehenden Personen Jobs zugeschanzt. Unsere Westschweiz Korrespondentin erklärt.

Lionel Girardin (SP) wurde 2016 in den Stadtrat von Vevey gewählt, nun wird er von seinem Amt suspendiert.
Bildlegende: Lionel Girardin (SP) wurde 2016 in den Stadtrat von Vevey gewählt, nun wird er von seinem Amt suspendiert. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Am Donnerstag beginnt die Fussball WM 2018 in Russland - und in acht Jahren, 2026, wird das grosse Fussball-Ereignis in Kanada, den USA und Mexiko stattfinden. Das hat die Fifa am Mittwoch entschieden. Das Verhältnis zwischen den Nachbarländern ist aktuell jedoch stark angespannt. Wie also wird sich dies auf die gemeinsame WM auswirken?

  • Nach Bundesrat und Nationalrat hat auch der Ständerat entschieden: auf Schweizer Autobahnen soll Rechtsvorbeifahren künftig erlaubt sein, nicht nur im Fall einer Fahrzeug-Kolonne auf der linken Spur, sondern immer. Nur: Ab wann ist Rechtsvorbeifahren noch Rechtsvorbeifahren? Und ab wann wird das Rechtsvorbeifahren zum nach wie vor verbotenen Rechtsüberholen? Wir haben den obersten Fahrlerer der Schweiz gefragt.
  • Der Bundesrat soll das Gesetz über die Archivierung von amtlichen Dokumenten überarbeiten. Das hat der Ständerat enschieden. Denn dort funktioniert einiges nicht, wie es eigentlich sollte. Unser Experte erklärt: Dies sei kein Einzelfall, bei der Archivierung laufe einiges schief.

Autor/in: Kevin Capellini, Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Simone Weber