USA: Die Indigenen und der neue Präsident

An der Pipeline im Bundesstaat North Dakota, gegen die Umweltschützer und Ureinwohner Sturm liefen, wird vorerst nicht weitergebaut. Die zuständige Behörde erteilt keine Bewilligung für den umstrittenen Abschnitt. Mit Donald Trump könnte aber alles wieder ändern.

Feiernde Indianer
Bildlegende: Indianer von Standing Rock feiern den Entscheid der Obama-Regierung, den Pipelinebau vorerst zu stoppen SRF/ Priscilla Imboden

Weitere Themen:

  • Wie weiter nach Doris Leuthard? Die Politikerin wird zum zweiten Mal Bundespräsidentin. Beobachter mutmassen, dass sie danach zurücktreten könnte. Ein Experte schätzt ein, wer ihre Nachfolger in der CVP sein könnten.
  • Football-Leak: Ein achtköpfiges Team des deutschen Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL hat zusammen mit einem Journalistennetzwerk Steuertricks der Fussballstars aufgedeckt.