«Viele tauchen ab in die Illegalität»

Über die Mittelmeer-Route kommen seit einiger Zeit vorwiegend Migrantinnen und Migranten aus Westafrika sowie aus Bangladesch nach Europa. Sie reisen nicht weiter in andere europäische Staaten, sondern bleiben in Italien, weil sie oftmals schon Bekannte dort haben. Was bedeutet das für ein Land?

Hoffen auf Asyl: Ein afrikanischer Vater mit seinem Sohn bei der Ankunft in Italien.
Bildlegende: Hoffen auf Asyl: Ein afrikanischer Vater mit seinem Sohn bei der Ankunft in Italien. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Migration bewegt Politik und Gesellschaft. Was Migration lokal bedeutet zeigt sich im bündnerischen Avers.
  • In Griechenland boomt der Tourismus, aber Gewerkschaften sprechen von «unhaltbaren Arbeitsbedingungen» in der Branche.
  • Sich treffen und miteinander reden im virtuellen Chat-Raum: Virtual Reality soll's möglich machen.

Moderation: Tina Herren