«Zwei von drei Wählern haben konservativ-rechtsnational gewählt»

Recep Tayyip Erdo?an bleibt der starke Mann in der Türkei: Er ist nicht nur als Präsident wiedergewählt worden, sondern hat auch die absolute Mehrheit im Parlament verteidigt. Insgesamt komme es in der Türkei zu einem bedeutenden Rechts-Ruck, so der Beobachter im Interview.

Bisheriger und künftiger Präsident zugleich: Recep Tayyip Erdo?an.
Bildlegende: Bisheriger und künftiger Präsident zugleich: Recep Tayyip Erdo?an. Keystone

Weitere Themen:

  • Die SBB ist nicht nur ein Bahnunternehmen, sondern auch eine der grössten Immobilienfirmen im Land. Die Rechte kritisiert das, die Linke findet es gut.
  • Instagram brüstet sich mit einer neuen App namens IGTV: sie soll Smartphone-Besitzern den Konsum von längeren, hochformatigen Videosequenzen schmackhaft machen.
  • Russland ist riesengross. Die Fussball-WM findet aber nicht überall die gleich hohe Aufmerksamkeit. In Sibirien zum Beispiel geht es viel ruhiger zu und her als in den grossen Metropolen weiter westlich.

Moderation: Isabelle Maissen, Redaktion: Teresa Delgado