«Das grüne Zelt» von Ljudmila Ulitzkaja

  • Sonntag, 30. September 2012, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 30. September 2012, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 6. Oktober 2012, 20:00 Uhr, DRS 2

Egal, auf welcher Seite man Ljudmila Ulitzkajas neuen Roman aufschlägt: Immer befindet man sich mitten in einer packenden Geschichte aus der späten Sowjetzeit - zwischen Liebe und Hass, Mut und Verrat.

Die russische Autorin Ljudmila Ulitzkaja warnt in «Das grüne Zelt» vor Sowjetnostalgie.
Bildlegende: Die russische Autorin Ljudmila Ulitzkaja warnt in «Das grüne Zelt» vor Sowjetnostalgie. Keystone

Ljudmila Ulitzkaja gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellerinnen Russlands. Und sie gehört zu denjenigen, die in ihren Büchern vor einer erneuten Stalinisierung ihres Landes warnen.

In ihrem neusten Roman «Das grüne Zelt», der nun auch auf Deutsch erscheint, erzählt sie von heranwachsenden Menschen, deren Träume an der politischen Realität des Sowjetstaates zerbrechen. Sie beschreibt die stalinistische Gesellschaft von den fünfziger Jahren bis weit über Stalins Tod hinaus.

Aus unzähligen Einzelgeschichten zeichnet sie das Bild einer Gesellschaft, deren Hauptlebensgefühl die Angst ist. Diesem Lebensgefühl stellt sie die Literatur als «einzige Nahrung der Seele» entgegen - der sie in diesem Roman ein Denkmal setzt.