«Der polnische Boxer» von Eduardo Halfon

  • Sonntag, 23. November 2014, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 23. November 2014, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 29. November 2014, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Fiktion oder Autobiografie? Roman oder Erzählung? Der guatemaltekisch-amerikanische Schriftsteller Eduardo Halfon erkundet in seinem Roman «Der polnische Boxer» meisterhaft die Grauzone zwischen Wahrheit und Erfindung.

Mann mit Bart und Brille.
Bildlegende: Eduardo Halfon erkundet die Grauzone zwischen Wahrheit und Erfindung. Peter-Andreas Hassiepen

Der Schriftsteller Eduardo Halfon verkörpert die heutige moderne Existenz: Er hat polnische und libanesische Wurzeln, lebt in den USA und lehrt in Guatemala, und er ist Jude. Dieses nomadische Leben erkundet Halfon in seinem Roman «Der polnische Boxer» mit viel Witz und Scharfsinn. Zwischen Autobiografie und Fiktion changierend, führt er die Leserschaft mit sicherem Gespür auf unsicheres Gelände und konfrontiert es mit der Frage: Was ist wahr und was erfunden? Der Autor im Gespräch mit Ina Boesch.

Buchhinweis:
Eduardo Halfon: «Der polnische Boxer», aus dem Spanischen von Peter Kultzen und Luis Ruby, Hanser, 2014.

Autor/in: Ina Boesch