«Die kleine Liebe» von Jürg Schubiger

Alle träumen von der grossen Liebe, Laetizia aber wäre schon glücklich, wenn sie der kleinen begegnen würde. Laetizia, die Hauptfigur in Jürg Schubigers neuem Roman «Die kleine Liebe», sehnt sich danach, das Leben zu meistern, wie es alle Welt zu meistern scheint.

Das aber ist alles andere als einfach. Denn nicht allein in ihren Händen liegt es, ob sich die Erwartungen erfüllen oder als Sehnsucht weiter bestehen. Der Zürcher Schriftsteller Jürg Schubiger, geboren 1936, schreibt auch Kinder- und Jugendbücher. Dafür wurde ihm dieser Tage der bedeutende Hans Christian Andersen-Preis zugesprochen.