«Die Madonna im Pelzmantel» von Sabahattin Ali

  • Sonntag, 1. Dezember 2013, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 1. Dezember 2013, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 7. Dezember 2013, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Im Berlin der wilden 1920er-Jahre begegnen und verlieben sich ein Türke und eine deutsche Jüdin. Sabahattin Alis faszinierender Roman von 1943 schildert den tragischen Verlauf ihrer Beziehung mit Blick auf die sozialen und politischen Umwälzungen im Europa des frühen 20. Jahrhunderts.

Der türkische Schrifsteller Sabahattin Ali
Bildlegende: Der türkische Schrifsteller Sabahattin Ali Dörlemann

Sabahattin Ali wurde 1907 im heutigen Nordgriechenland geboren und 1948 auf der Flucht ins Exil nahe der bulgarischen Grenze angeblich Opfer eines Raubüberfalls. Bis heute sind die Todesumstände nicht geklärt. Es existiert auch kein Grab, und man muss davon ausgehen, dass Ali vom türkischen Geheimdienst ermordet wurde. Als Kritiker von Atatürk sass er immer wieder im Gefängnis und kämpfte zeitlebens gegen die staatliche Zensur. Heute wird er für seinen unvoreingenommenen, spöttisch-melancholischen Blick auf die Welt als «Maxim Gorki der Türkei» verehrt. Mit der Übersetzerin Ute Birgi spricht Franziska Hirsbrunner.

Buchhinweis:
Sabahattin Ali: «Die Madonna im Pelzmantel». Aus dem Türkischen von Ute Birgi. Dörlemann, 2013.

Autor/in: Franziska Hirsbrunner