«Fliehkräfte» von Stephan Thome

  • Sonntag, 21. Oktober 2012, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. Oktober 2012, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. Oktober 2012, 20:00 Uhr, DRS 2

Gast in ist der deutsche Romancier Stephan Thome mit seinem Roman «Fliehkräfte». Ihm ist es gelungen, nach dem Erfolg seines Erstlings «Grenzgang» vor drei Jahren auch mit dem scheinbar schwierigen zweiten Buch für den Finaldurchgang des Deutschen Buchpreises nominiert zu werden.

Mit den beiden ersten Romanen auf die Shortlist des Deutschen Buchpreise zu kommen - dieses Kunststück ist dem 40jährigen ausgebildeten Philosophen Stephan Thome geglückt.

Nach dem faszinierenden Debüt «Grenzgang» 2009 lotet er in «Fliehkräfte» jetzt die Untiefen in einer Ehe und Lebenskrise aus: Auf einer langen Autofahrt mit Stationen in halb Europa versucht der 59jährige Philosophieprofessor Hartmut Hainbach seinen Motivationen und Lebenszielen auf den Grund zu gehen, um nach zwanzig Ehejahren mit Maria neue Perspektiven zu finden.

Mit Sorgfalt und Raffinesse erzählt, mit eindringlichen Figuren und starken Dialogen kann Thomes perfekt konstruierter Roman die Spannung hochhalten. Zugleich geht er überzeugend in die Tiefe.

Hans Ulrich Probst hat den lange Jahre in China ansässigen Autor im hessischen Biedenkopf, Schauplatz des Erstlings «Grenzgang» zu Gespräch und Lesung über und aus «Fliehkräfte» getroffen.