«Hammerstein oder der Eigensinn» von Hans Magnus Enzensberger

Kurt von Hammerstein war Chef der Reichswehr. Er war als entschiedener Gegner des mächtig aufkommenden Nationalsozialismus ein Zeuge des Untergangs seiner Klasse. Hammerstein demissionierte 1933 als das Ende der Weimarer Republik feststand.

Enzensberger hat die bisher wenig bekannte Geschichte des Generals und seiner Familie minuziös recherchiert.

Unter Einbezug des gesellschaftlichen und politischen Umfelds hat er eine tiefenscharfe literarische Biographie geschrieben. Der Eigensinn des Einzelnen wird darin mit den autoritären Kräften konfrontiert.