«Internat» von Serhij Zhadan

  • Sonntag, 15. April 2018, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 15. April 2018, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 15. April 2018, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Ein Lehrer will sich aus den Kämpfen im Donbass heraushalten und gerät doch immer mehr hinein. Darum geht es im neuen Roman «Internat» von Serhij Zhadan. Es ist eine der eindringlichsten Auseinandersetzungen mit dem Krieg in der Ostukraine.

Portrait von Serhij Zhadan
Bildlegende: Im neuen Roman «Internat» von Serhij Zhadan geht es um einen Lehrer der sich aus den Kämpfen im Donbass heraushalten möchte und dennoch immer mehr hinein gerät. © Meridian Czernowitz Suhrkamp Verlag

Der Lehrer Pascha macht sich auf, um seinen Neffen aus dem Internat zu befreien, das beschossen wird. Die einen Truppen ziehen sich zurück. Neue Machthaber ziehen in die Stadt ein. Es ist eine gefährliche Übergangsphase. Pascha möchte sich am liebsten weder der einen, noch der anderen Seite anschliessen. Aber das ist nicht möglich. Kaum je wird einem eindringlicher vor Augen geführt, wie der Krieg der Zivilbevölkerung zusetzt. Serhij Zhadan gelingen nicht nur unvergessliche Bilder und aberwitzige Dialoge: Wer seinen Roman liest, erfährt auch, wie der Krieg riecht.

Buchhinweis:
Serhij Zhadan. Internat. Aus dem Ukrainischen von Juri Durkot und Sabine Stöhr. Suhrkamp, 2018.

Autor/in: Julian Schütt