«Ruf zurück die Vögel» von Said

Seit er 17 ist, lebt der Lyriker Said, 1947 in Teheran geboren, in Deutschland. Als einer, der das Exil aus eigener Erfahrung kennt, engagiert er sich seit je für Verfolgte und Benachteiligte.

In seinen Gedichten ist er ein sensibler Beobachter, der seine Zuneigung zur Welt und zu aller Kreatur in verschiedensten Formen gestaltet. Sein neuer Gedichtband «Ruf zurück die Vögel» ist da keine Ausnahme.

Autor/in: Hardy Ruoss