«Seltsame Schleife» von Rolf Niederhauser

  • Sonntag, 29. Juni 2014, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 29. Juni 2014, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 5. Juli 2014, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Nach über 20 Jahren Publikationspause meldet sich der Schweizer Autor Rolf Niederhauser zurück mit einem ehrgeizigen und voluminösen Romanprojekt: «Seltsame Schleife» ist ein Reiseroman, der in die Wildnis Kolumbiens und zu den Abgründen des menschlichen Bewusstseins führt.

Rolf Niederhauser
Bildlegende: Rolf Niederhauser Matthias Frey

Mehr als ein Vierteljahrhundert nach seinem letzten Roman («Nada oder die Frage eines Augenblicks») und fast ebenso langer Publikationspause überrascht der seit langem in Basel ansässige Solothurner Autor Rolf Niederhauser mit dem satte 730 Seiten umfassenden Roman «Seltsame Schleife», der zur Hauptsache im Jahr 1997 in Kolumbien spielt. Dorthin verschlägt es den 32jährigen Schweizer Informatiker Pit Dörflinger, der am MIT in Cambridge Boston an der Erforschung der Funktionsprinzipien menschlichen Bewusstseins arbeitet. Seine zunächst zufälligen Reisen nach Mexico, auf die Galapagos-Inseln und durch Kolumbien konfrontieren ihn mit Liebe, Gewalt und Tod, aber auch der Erforschung seines Bewusstseins auf ganz persönliche Art. Der Autor erläutert sein Romanprojekt im Gespräch mit Hans Ulrich Probst und liest daraus vor.

Buchhinweis:
Rolf Niederhauser. Seltsame Schleife. Rotpunktverlag, 2014.

Autor/in: Hans Ulrich Probst