«Sterndeutung» von Jan Himmelfarb

  • Sonntag, 1. März 2015, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 1. März 2015, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 7. März 2015, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Jan Himmelfarb, ein junger, aus der Ukraine nach Deutschland emigrierter Autor, erzählt die zwischen den Zeiten hin- und herpendelnde Geschichte einer jüdischen Familie. Es ist ein lebendiger, komischer und harter Generationenroman.

Brustporträt von Jan Himmelfarb vor Blattwerk.
Bildlegende: Jan Himmelfarb wurde 1985 in der Ukraine geboren und zog 1992 mit seiner Familie nach Deutschland. Anne-Kristin Liegel

Berührend und fantastisch eingefärbt erzählt Jan Himmelfarb in seinem Debütroman «Sterndeutung» von Arthur Segal. Der Übersetzer versucht sich Anfang der 90er Jahre seiner selbst und der Geschichte seiner jüdischen Familie, einer Geschichte von Liebe und Arbeit, sowie schierem Überleben zu vergewissern. Wobei Arthur schon bei der Geburt zum Tode verurteilt worden war. Als Jude während des Holocaust im Osten. Es ist ein Wunder und schiere Ironie der Geschichte, dass die Familie schliesslich als sogenannte «Kontingentflüchtlinge» aus der Ukraine ins Land der ehemaligen Täter zieht. Und sich dort sogar ein gutes Leben aufbauen kann.

Heini Vogler im Gespräch mit Corina Caduff und Andreas Nentwich.

Buchhinweis:
Jan Himmelfarb. Sterndeutung. C.H. Beck, 2015.

Autor/in: Heini Vogler