«Wir fliegen» von Peter Stamm

 

Vor gerade zehn Jahren gab der mittlerweile 45-jährige Schweizer Autor Peter Stamm nach zahlreichen Hörspielen mit dem Roman sein bemerkenswertes Prosadebüt. Seither sind zwei Erzählbände und weitere zwei Romane gefolgt. Jetzt liegt ein neuer Erzählband vor, der subtil fortschreibt , was wir von Stamm kennen: unspektakulär und kühl, doch überaus präzis und sorgfältig erzählte Alltags-Geschichten vom «unscheinbaren Unglück» und intensivem Wünschen, von ungelebtem Leben und gelebten Phantasien. Hans Ulrich Probst spricht mit Peter Stamm über seine Poetik des Minimalen. Der Autor liest aus seinem Buch.