Die Protagonisten des Blues- und Southern-Rocks

Die Anfänge des Blues-Rocks gehen auf Mitte der 60er-Jahre zurück, als die englischen Bands Einflüsse von amerikanischen Bluesmusikern in ihre Musik einführten. In den frühen 70er-Jahren ging der britische Bluesrock in den Hardrock, der amerikanische Ausläufer in den Southern Rock über.

Der ursprüngliche Bluesrock war britischer Herkunft. Musiker wie Alexis Korner und John Mayall gründeten Bands, die als Ausgangspunkt für baldige Genrevorreiter wie Free, Cream, Led Zeppelin oder Fleetwood Mac dienten. Als amerikanische Pioniere lassen sich The Doors, Canned Heat oder Jimi Hendrix anführen. Ab Beginn der 70er-Jahre näherte sich der amerikanische Bluesrock dem Countryrock an, um mit ihm zum Southern Rock zu verschmelzen. Beispiele hierfür sind The Allman Brothers Band, Lynyrd Skynyrd und Molly Hatchet.

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Daniel Schwarz