«À Point»-Special: Christine Egerszegi mit Leib und Seele Oma

Die Aargauer Ständerätin ist über die Festtage in der Küche gefordert: Die engagierte fünffache Grossmutter hat viele Mäuler zu stopfen. Das alte Rezept ihrer Mutter «gefüllte Kalbsbrust», ist auch bis heute ihr liebstes Festtagsmenu. Mit viel Herzblut kocht die engagierte Oma für die ganze Familie.

Schwört auf gefüllte Kalbsbrust: Ständerätin Christine Egerszegi.
Bildlegende: Schwört auf gefüllte Kalbsbrust: Ständerätin Christine Egerszegi. Keystone

In jungen Jahren kochte sie allerdings die Sparvariante der «gefüllten Kalbsbrust». «Als ich frisch verheiratet war hatten wir nicht viel. Also musste ich die Sparvariante der gefüllten Kalbsbrust anwenden. Gefüllte Kalbsbrust ohne Kalb. Ich habe die Füllung einfach im Blätterteig gemacht.»

Vom 23. bis 26. Dezember verraten Prominente im À Point ihre liebsten Festtagsmenus. Morgen kocht der Berner Autor und Ehemann von Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Lukas Hartmann.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Pascale Folke