Apérokultur – Geselligkeit und Genuss

Wenn von Apéro die Rede ist, denkt man zunächst an alkoholische oder nichtalkoholische Getränke, die man vor dem Essen meist in einer geselligen Runde zu sich nimmt. Doch muss zum Apéro auch etwas zu Essen serviert werden?

Apero.
Bildlegende: Bei einem guten Apéro ergänzen Häppchen Wein und Champagner. Colourbox

Eigentlich sollte bei einem Apéro auch etwas zu Essen serviert werden. Was das ist, das ist Geschmackssache und hängt vom Anlass ab. Das kann nur etwas zum Knabbern oder eine Auswahl verschiedener Häppchen sein. Um sich nicht den Appetit zu verderben, sollte man dabei aber ein wenig Zurückhaltung zu üben.

Eine Ausnahme ist der «Apéro riche»: Da kann man nach Lust und Laune zulangen, denn dieser ersetzt im Normalfall eine eigenständige Mahlzeit und umfasst meist die komplette Speisefolge von kalt bis warm und von salzig bis süss.

 

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Rudolf Trefzer