Apfel-Galette hat immer Saison

Der Apfel hat bei uns das ganze Jahr Saison und schmeckt auch jetzt im Frühling noch tadellos. Warum also nicht eine Apfel-Galette backen?

Mit Teig-Gitter gedeckte Apfel-Galette.
Bildlegende: Schmeckt gut und erfreut das Auge - die Apfel-Galette. ZVG

Sie brauchen nicht einmal eine Kuchenform in passender Grösse. Wallen Sie einfach den Mürbeteig aus, verteilen Sie darauf die Apfelfüllung und klappen Sie dann die Teigränder nach innen. So einfach geht Galette (das Rezept finden Sie unten). Und grosses Ehrenwort: mit einer Apfel-Galette aus feinem Mürbeteig vergeht das Warten auf die Beeren-Saison erst noch wie im Fluge.

 So gelingt die Apfel-Galette

  • Wählen Sie für die Füllung der Galette einen Apfel, der beim Rüsten nicht oxidiert und beim Kochen nicht zerfällt (z.B. Braeburn).
  • Den Mürbeteig nur ganz kurz kneten. Wenn möglich auf einer kühlen Unterlage (Marmorplatte) und mit kühlen Händen. Wärme schadet dem Mürbeteig.

In 14 Schritten zum perfekten Teigraster

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Maja Brunner