Brot für Knetfaule

Brot selber backen, so wie dies der Profi tut, ist keine einfache Sache: Mal wird das Brot zu trocken, mal wird die Rinde zu hart, mal ist sie zu dick. Kurz: wer selber Brot bäckt, wird häufig enttäuscht.  

Rühren statt kneten und den Teig lange ruhen lassen.
Bildlegende: Rühren statt kneten und den Teig lange ruhen lassen. Colourbox

Anders ist dies, wenn der «knetfaule Bäcker» am Ofen steht. Wenn der Teig kaum geknetet wird und wenn man dem Teig viel, viel Zeit zum Aufgehen gibt. Wie man das Brot für Knetfaule genau macht? In der Sendung «À Point» zeigt SRF 1-Kochredaktorin Maja Brunner wie man mit wenig Muskelkraft zum perfekten Brot kommt.

Moderation: Dani Fohler, Redaktion: Maja Brunner