Brotteig nie mehr kneten

Feucht soll es sein und eine knusprige dünne Rinde soll es haben – im heimischen Herd gebackene Brote genügen diesen Ansprüchen selten. Es sei denn der Hobby-Bäcker wählt die «No-Knead-Bread»-Methode des New Yorker Bäckers Jim Lahey.

Brotteig liegt auf einem Holzbrett.
Bildlegende: Mit der No-Kned-Methode fällt das Kneten des Brotteigs weg. Colourbox

Ganz dieser Methode widmet sich das neue Kochbuch der dänischen Kochbuchautorin Kirsten Skaruup «Brote einfach handgemacht». Es zeigt, dass man mit der «No Knead-Bread»-Methode bei weitem nicht nur den Jim Lahey-Klassiker, das italienische Landbrot mit Weissmehl, backen kann sondern so ziemlich jedes Brot vom Qinoabrot bis zum kleinen Hamburger-Brötchen.

Und so funktioniert die «No-Knead»-Methode:

  • Nur ganz wenig Hefe nehmen.
  • Die Zutaten nur ganz kurz mischen und nicht kneten.
  • Den Teig zwischen 12 und 16 Stunden lang gehen lassen.
  • Bei 240 Grad in einem mit einem Deckel verschliessbaren Bräter backen.

Buch-Tipp:

  • «Brote - einfach handgemacht» von Kirsten Skaarup, EDEL- Verlag

Redaktion: Maja Brunner