Buttenmost – Wenn aus Hagebutten Mus wird

Anders als der Name vermuten lässt, ist Buttenmost kein Mostgetränk. Es handelt sich dabei vielmehr um ein dickflüssiges Mus, das aus den Früchten der wild wachsenden Hundsrose gewonnen wird. So wird es hergestellt.

Hagenbutte.
Bildlegende: Schmackhaftes Früchtchen: Aus der wachsenden Hundsrose kann Buttenmost gemacht werden. Colourbox

Buttenmost ist eine Spezialität, die vor allem in der Nordwestschweiz bekannt ist und geschätzt wird. Seit rund 150 Jahren ist das auf einem Jurahügelzug gelegene Dorf Hochwald das Produktionszentrum.

Waren es um 1900 noch gut 40 Familien, die Hagebutten zu einem zähflüssigen Mus verarbeiteten, so sind es heute nur noch gerade zwei. Man kann Buttenmost zum Aromatisieren von Crème-, Yoghurt- und Quarkspeisen verwenden. Besonders delikat ist jedoch die Buttenmost-Konfitüre, indem man ein Kilogramm Buttenmost mit 800 Gramm Zucker einkocht.

Redaktion: Rudolf Trefzer