Canapés: Fingerfood in allen denkbaren Variationen

Je wärmer die Temperaturen, desto eher zieht man leichte, kalte Speisen warmen Gerichten vor. Ideal sind da die Canapés, kleine Brotscheiben, die mit unterschiedlichen Zutaten belegt und dekoriert sind.

Mediterrane Canapés mit Fisch, Oliven und Rosmarin.
Bildlegende: Canapés: Reich belegt sind sie ein wunderbarer Sommersnack, sonst eher eine trockene Qual. Colourbox

Zuerst kommt das Brot. Am besten frisches Modelbrot oder nicht abgepacktes Toastbrot. Je nach Belag eignet sich auch Pumpernickel, zum Beispiel in Kombination mit geräuchertem Fisch.

Canapés gelingen, wenn man das Brot mit Butter oder mit einem Streichkäse bestreicht. So macht der Belag das Brot nicht matschig.

Beim Belegen gibt es vor allem eine Regel: Ob Fleisch oder Fisch, Eier oder Käse, Gemüse oder Aufstriche, seien Sie grosszügig. Denn es gibt fast nichts Schlimmeres als von Geizhälsen zubereitete Canapés.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Rudolf Trefzer