«Completer» ein alter Wein neu entdeckt

Der «Completer» ist ein Weisswein, der schon vor tausend Jahren in der Bündner Herrschaft angebaut wurde. Dann starb die Rebe praktisch aus. Heute wird er von Bündner Winzern wieder vermehrt angebaut.

Der «Completer» ist ein schwerer Weisswein.
Bildlegende: Der «Completer» ist ein schwerer Weisswein. Colourbox

Seinen Namen hat der «Completer» von der Kirche. Das Bistum Chur und das Kloster Pfäfers bestellten ihren Messwein schon vor tausend Jahren aus der Bündner Herrschaft, vor allem für das Abendgebet Completarium.

Der «Completer» ist eigentlich ein saurer Weisswein. Um seine Säure etwas zu mildern, wird er erst im November geerntet. So kann der Zuckergehalt der Trauben gesteigert werden.

Ein spannender Wein sei er, sagt Winzer Martin Donatsch über den «Completer». Sein salziger Gehalt verleihe ihm Eleganz. Mit rund vierzehn Prozent Alkoholgehalt gehört er aber zu den ganz schweren Weissweinen.

Dieser Schwere wegen passt er nicht nur zu Krustentieren und altem salzigem Käse, sondern auch zur währschaften Bündner Küche.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Mark Schindler