Currykraut: Italienische Strohblume mit Geschmack

Wir alle verstehen unter Curry eine aromatische, mehr oder weniger scharfe Gewürzmischung. Doch seit einiger Zeit ist bei uns in den Läden auch ein Küchenkraut zu finden, das «Currykraut» heisst.

Gelb blühendes Currykraut.
Bildlegende: Currykraut gibt es im Handel meist nur als frische Pflanze. Wikipedia, Foto Júlio Reis

Beim Currykraut handelt es sich um eine immergrüne, buschige Strauchpflanze, die in wilder Form im Mittelmeerraum vorkommt. Das Currykraut wird auch Immortelle oder italienische Strohblume genannt und kann bis zu 70 cm hoch werden.

Die Blätter des Currykrauts sind silbrig-grau und ähneln jenen des Rosmarins oder des Lavendels. Seinen Namen hat das Kraut wegen seines angenehmen Currygeruchs. Die Blätter enthalten viele ätherische Öle, die für den curryartigen Duft verantwortlich sind. Als Küchenkraut ist das Currykraut bei uns aber erst seit kurzem bekannt.

Redaktion: Rudolf Trefzer