Die Worcestersauce – fast ein Alleskönner

Die Worcestersauce (sprich: Wustersauce) ist eine kräftig-pikante, dunkle Würzsauce aus der englischen Küche.

Worcestersauce
Bildlegende: Vielseitig einsetzbar: die Worcestersauce. Wikimedia Commons

Die Worcestersauce ist eine dünnflüssige Würzsauce, die man in kleinen Fläschchen kaufen kann. Sie setzt sich aus recht vielen Zutaten zusammen. Unter anderem aus Essig, Sojasauce, Wein, Sardellen, Ingwer, Chili, Knoblauch, Tamarindenmark und Schalotten. Doch wie bei Coca-Cola ist die genaue Zusammensetzung des Originalrezepts bis heute ein streng gehütetes Geheimnis der Herstellerfirma Lea & Perrins, die die Sauce seit 1837 herstellt.

Die Worcestersauce kann zum Aromatisieren und Abschmecken nicht nur von Pasteten, Fisch- und Fleischgerichten und Gemüsebeilagen, sondern auch von Marinaden, Dips und Saucen aller Art verwendet werden. Und auch diversen Drinks und Cocktails gibt sie den letzten Schliff, so zum Beispiel dem Klassiker «Bloody Mary».

Redaktion: Rudolf Trefzer