Diese Kinderkochbücher kriegen fünf Sterne

Ein Kochbuch unter dem Weihnachtsbaum – das macht bestimmt vielen Kindern Freude. Wer sich in der Buchhandlung nach einem Kinderbuch umsieht, hat aber die Qual der Wahl. Marion Arnold, Buchhändlerin des Kinderbuchladens Zürich hat vier Bücher ausgewählt, welche sie empfehlen kann.

Zwei Kinder am Kochen.
Bildlegende: Kochen mit Kindern macht Spass. Damit die Rezepte auch gelingen, gibt es empfehlenswerte Kochbücher. Keystone

«Einige Kinderbücher eignen sich sogar für Kinder, welche noch nicht lesen können, andere benötigen bereits etwas Vorwissen», erklärt Marion Arnold, Buchhändlerin im Kinderbuchladen Zürich. Sie hat vier Bücher ausgewählt, welche sich für verschiedene Zielgruppen eignen:

  • «Globis Schweizer Küche», Globi Verlag: Leicht nachzumachende Rezepte, die auf jeden Fall gelingen. «Die Globi-Kochbücher sind so etwas wie Betty Bossi für Kinder», so Marion Arnold.
  • Karmel, Annabel: «Mein allererstes Kochbuch», Dorling Kindersley: Die Kochbücher von Dorling Kindersley sind sehr gut bebildert, so dass Kinder die Rezepte gut alleine nachkochen können, sogar, wenn sie noch nicht lesen können.
  • Seifert, Claudia: «Kinder kocht!», AT-Verlag: Dieses Kochbuch eignet sich auch sehr gut zum Verschenken, da es sehr schön gestaltet ist. Allerdings sind die Rezepte nicht gross bebildert, so dass man bereits lesen und auch bereits ein bisschen kochen können muss, um die Gerichte zu kochen.
  • Rothman, Julia: «Alles, was schmeckt», Kunstmann-Verlag: Dieses Buch ist kein eigentliches Kochbuch, sondern eher ein Buch über das Kochen in der ganzen Welt. Ein spannendes Buch für die ganze Familie.

Autor/in: Sandra Witmer, Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Sandra Witmer